Dienstag, 26. Mai 2015

Der OP Tag, erster Versuch

Am gestrigen spätem Nachmittag kam der Operateur, um seine Aufklärungarbeit zu leisten.

Irgendwie erzählte er alles anders als in den den anderen Vorgesprächen.

Nicht gerade Vertrauens Förderung zu Wohle des Patienten. Aber wenn die Assistenzärzte an einem werkeln,  steht der Prof. In der zweiten Reihe und passt auf.

Hoffentlich....

Morgen bin ich dann schlauer.

Nach zweimaliger Desinfektionsdusche liege ich auf
Diät und Trink Verbot nun bis Mittag im Bett.  Bin erst auf Platz zwei im OP Plan,  Hauptsache jetzt kommt kein Notfall dazwischen.

Warten ist hier die Hauptbeschäftigung.

Im wahrsten Sinne,  ich lag schon im Hemdchen transportbereit im Bett,  da kam der Stationsarzt und kanzelte den Termin,  zu viele  Notfälle.
Wochen auf den Termin gewartet, dann um eine weitere Woche verschoben.
Und jetzt lieg ich den dritten Tag umsonst rum. Der ausgezeichnete Ruf der Klinik und die  privatwirtschaftliche Führung führen zur permanenten Überlastung

Da leidet Qualität und Ruf.